Kultur
06/21/2019

ORFIII und das Donauinselfest: Die Partymeile im Äther

Der ORF-Kultursender sendet drei Tage lang abends live-zeitversetzt Highlights und tagsüber ein „Best of Open Air“.

von Christoph Silber

Ab heute und bis Sonntag bringt ORFIII Highlights vom Donauinselfest 2019 live-zeitversetzt. Das Programm ergänzt tagsüber ein „Best of Open Air“ mit teils legendären Konzerten der Vorjahre.

Den Auftakt macht aber am Freitag Moderatorin Ani Gülgün-Mayr mit einem „Kultur Heute Spezial Live“ (19.45). Dann geht’s zur Sache mit: Stefanie Heinzmann (20.15), Joris (21.00), Folkshilfe (21.50), den Indie-Rockern von Mando Diao (22.40) und dem Wiener Rapper Jugo Ürdens (23.50). Den Abschluss von Tag 1 bilden Camo & Krooked (0.40).

Der Samstag steht (fast ganz) im Zeichen des Austropop: ORF III start um 7.55 Uhr das „Best of Open Air“ mit Virginia Ernst, LEMO (8.35), Russkaja (9.20), Konstantin Wecker (10.45), Ina Regen (11.45) und Norbert Schneider & Band (12.25). Dann wird’s zum Mitsingen beim legendären Konzert von Opus & Friends vom 29. Juni 1985 in Graz mit u. a. Falco, Wolfgang Ambros und der EAV (13.25). Nach „Pizzera & Jaus“ (15.00) gibt es „Amore“ mit Wanda (16.00).

Musikgeschichte folgt um 17.40 Uhr mit dem Schönbrunn-Open-Air von A 3 – Rainhard Fendrich, Wolfgang Ambros und Georg Danzer – aus dem Jahr 2000. Nach S.T.S.-Ikone Gert Steinbäcker“ (18.45) gibt sich um 20.15 Uhr erneut Rainhard Fendrich die Ehre.

Live-Zeitversetzt beim Donauinselfest 2019 ist man dann mit „Christina Stürmer“ (21.25) und Austro-Pop-Legende Wolfgang Ambros (22.25). Anschließend sorgen Seiler und Speer (23.30) dafür, dass keiner zu schnell „hamkummt“. Danach folgen Acts von der FM4-Bühne: Chefboss (0.45) und das österreichische Elektropop-Duo Leyya (1.50 Uhr).

Den Sonntag startet ORFIII adäquat, weil leise, mit der Doku „Wiener Nächte“ (8.35) und Dacapos u. a. von Christina Stürmer (9.25), Wolfgang Ambros (13.00) oder Seiler und Speer (16.30). Dazwischen gibt’s Donauinsel-Highlights vergangener Jahre: Max Giesinger (14.00), den legendären „Falco live – Der Falke ist wieder da“ von 1993 (14.50) und Rea Garvey (15.25). Ab 19.30 Uhr ist man wieder im Jahr 2019 mit King & Potter, Scheibsta und die Buben (20.15) und Alice Merton (21.05).

Mit dem spanisch-deutschen Popsänger Álvaro Soler (21.50) folgt noch ein absoluter Chart-Stürmer. Deutschen Kuschelrock bringen Revolverheld (22.45) ehe die deutsche Kultband Tocotronic (23.50) Star-DJ Felix Jaehn (1.05) das Donauinselfest bei ORFIII beschließen.