Daniel Kehlmann wurde am 13. Jänner 1975 in München geboren

© APA - Austria Presse Agentur

Kultur
04/02/2020

Österreicher Daniel Kehlmann auf Shortlist für Booker-Preis

Für "Tyll" nominiert.

von Georg Leyrer

Daniel Kehlmann und sein Übersetzer Ross Benjamin haben es mit der englischen Ausgabe des Romans „Tyll“ auf die Shortlist zum International Booker Prize geschafft. Der mit 50.000 Pfund (59.417 Euro) dotierte Preis, der zwischen Autor und Übersetzer geteilt wird, wird am 19. Mai vergeben.

Neben Kehlmann finden sich auch Bücher von Shokoofeh Azar (Iran), Gabriela Cabezon Camara (Argentinien), Fernanda Melchor (Mexiko), Yoko Ogawa (Japan) und Marieke Lucas Rijneveld (Niederlande) auf der sechs Titel umfassenden Nominierungsliste. Nicht den Sprung von der Long- auf die Shortlist haben u.a. der Norweger Jon Fosse, die deutsch-georgische Autorin Nino Haratischwili oder der Franzose Michel Houellebecq geschafft.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.