© APA/HERBERT NEUBAUER

Kultur
06/22/2021

O-Töne mit Arzt, Helfer, Schmalz, Flor, Köhlmeier, Helfer ...

Mit prominenten Namen wartet ab 8. Juli die 18. Ausgabe des Literatur-Open-Air-Festivals O-Töne im Museumsquartier auf.

Von Olga Flor bis zu Michael Köhlmeier und Eva Menasse reicht die Riege der Autorinnen und Autoren, die in Wiener Museumsquartier lesen werden – viele mit Buchpremieren. Auch heuer werden Debüts den Hauptlesungen vorangestellt.

Eröffnet wird das Festival am 8. Juli von Thomas Arzt, der aus seinem Debütroman „Die Gegenstimme“ lesen wird, und von Monika Helfer („Vati“). Am 15. Juli folgen Katharina Schaller („Unterwasserflimmern“) und Raphaela Edelbauer („Dave“), am 22. Juli Bachmann-Preisträger Ferdinand Schmalz mit seinem Romanerstling „Mein Lieblingstier heißt Winter“ und Egon Christian Leitner („Ich zähle jetzt bis 3“).

Ab August stehen dann vier Premieren von Herbsttiteln auf dem Programm: Hanno Millesi („Der Charme der langen Wege“, 5. August), Angela Lehner („2001“, 12. August), Michael Köhlmeier („Matou“, 19. August) und zum Abschluss Eva Menasse („Dunkelblum“, 26. August).

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare