© YouTube

Kultur Medien
08/25/2019

YouTuber PewDiePie knackt als erster die 100-Millionen-Marke

Der Schwede postet Gamingvideos und schafft als erste Einzelperson die dreistellige Millionenschwelle.

von Philipp Wilhelmer

Drei Worte stehen in der Selbstbeschreibung seines Accounts: "I make videos." - "Ich drehe Videos." Damit ist der Schwede Pewdiepie aber so erfolgreich, dass er als erster Einzel-YouTuber die 100-Millionen-Schallgrenze bei den Abonnenten geknackt hat. Seit Sonntag ist dem Mann, der mit bürgerlichem Namen Felix Arvid Ulf Kjellberg heißt, diese Ehre zuteil geworden. Vor ihm schaffte es nur das indische Musiklabel und Videostudio "T-Series".

"Let's Play"

PewDiePie ist einer der wichtigsten Wegbereiter der "Let's Play"-Formate: Dabei spielen Videogamer für ihre Follower diverse Spiele durch. Der Schwede ist damit auf YouTube am erfolgreichsten, seine polarisierende Art hat ihm aber auch schon gröbere Schwierigkeiten beschert. Nach Antisemitismus-Vorwürfen hatte der Unterhaltungsriese Disney 2017 die Zusammenarbeit mit PewDiePie aufgekündigt. Er wies die Kritik zurück.