© APA/ROBERT JAEGER

Kultur Medien
03/26/2020

Vincent Bueno vertritt auch 2021 Österreich beim Song Contest

Andi Knoll präsentiert an drei Abenden im April die heuer beim ESC geplanten Nummern bei einem virtuellen Song Contest von ORF1.

Nach der Absage des für Mai geplanten 65. Eurovision Song Contest wegen der Coronakrise, versucht es ORF1 nun mit Improvisation: Unter dem Titel "Mr. Song Contest proudly presents - Der 'kleine' Song Contest" wird Andi Knoll alle 41 für heuer geplanten Lieder als Videos präsentieren. Am 14., 16. und 18. April, jeweils um 20.15 Uhr, wird der ESC-Veteran zur virtuellen Song-Contest-Challenge laden. Dabei soll eine Jury die Videos der Songsreihen. Nach Ausgabe Nr. 3 sollen dann drei Jurysiegervideos feststehen, aus denen das Publikum seinen virtuellen "ESC-Videosieger 2020" krönen.

Neue ESC-Songs 2021

Fix ist inzwischen aber auch: "Alive" ist tot - zumindest als Song-Contest-Lied 2021. Das Lied von Sänger Vincent Bueno darf wie alle Beiträge des heurigen Jahres 2021 nicht mehr antreten, wie jüngst die Europäische Rundfunkunion (EBU) entschieden hatte.

Aber auch ohne "Alive" steht nun fest: Vincent Bueno wird 2021 für Österreich ins Rennen gehen. Der 34-Jährige wird mit einem neuen Lied versuchen, den ESC-Triumph von Conchita zu wiederholen. "Wir glauben auch für den Ersatz-ESC 2021 an unseren Künstler Vincent Bueno!", machte ORF-Programmdirektorin Kathrin Zechner am Donnerstag via Aussendung deutlich. Der Sänger will die Mission zu einem guten Ende bringen: "'Alive' war für mich schon eine starke Nummer, bei der wir uns die Latte sehr hoch gelegt haben. Mein Ziel ist, dies für nächstes Jahr noch zu übertreffen."