© APA/AFP/POOL/JOHN THYS

Kultur Medien
06/18/2021

TV-Quoten: Trotz Pleite großes Interesse an EM-Spiel gegen Niederlande

Mehr Zuseher für den ORF trotz schlechterem Spiel. Reichweitenstärkster ORF-Sport-Live-Stream bisher

von Christoph Silber

Der Glaube stirbt zuletzt. Das zeigten am Tag nach der Niederlage Österreichs im EM-Spiel gegen die Niederlande die TV-Nutzungswerte. Auch wenn es am Ende null Punkte waren, des Interesse der heimischen Fans vor den Bildschirmen tat das keinen Abbruch - ganz im Gegenteil.

Bis zu 1,603 Millionen ließen sich das zweite Antreten des Nationalteams bei der EURO 2020 nicht entgehen, im Schnitt verfolgten die zweite Halbzeit 1,543 Millionen bei 55 Prozent Marktanteil in der Gruppe 12 Jahre und älter. Noch höher der Zuspruch bei den jungen Sportbegeisterten mit einem Marktanteil von 65 bzw. 72 Prozent. Damit war dieses Match trotz hochsommerlichen Temperaturen die meistgesehene ORF-Fußball-Übertragung seit dem WM-Finale 2018.

Stark

Der Live-Stream der ersten Halbzeit des Spiels Niederlande gegen Österreich erzielte übrigens eine Durchschnittsreichweite von 95.036 und ist damit der reichweitenstärkste ORF-Sport-Live-Stream seit Beginn der Online-Bewegtbild-Messung durch die Arbeitsgemeinschaft Teletest.

In Deutschland verfolgten die Partie übrigens 8,37 Millionen Zuschauer, was dem derzeit dort üblichen Interesse entspricht. Der Marktanteil lag  aber bei sehr guten 34,8 Prozent und fiel wie üblich bei den 14- bis 49-Jährigen 42,2 Prozent.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.