© APA/AFP/POOL/DANIEL MIHAILESCU

Kultur Medien
06/14/2021

TV-Quoten: Österreichs EM-Auftaktsieg als Zuseher-Hit

Meistgesehene Fußballübertragung im ORF seit dem WM-Finale 2018

von Christoph Silber

Es war der erste österreichische Sieg bei einer Fußball-Europameisterschaft und damit ein Tag für die heimischen Sport-Geschichtsbücher - und bis zu 1,694 Millionen waren in ORF1 dabei beim 3:1 gegen Nordmazedonien. Die zweite Halbzeit verfolgten durchschnittlich 1,495 Millionen bei 52 Prozent Marktanteil. In den jungen Zielgruppen - 12 bis 49 bzw. 29 Jahre - wurden so 64 bzw. 71 Prozent Marktanteil erreicht. Damit war dieses Match die meistgesehene Fußballübertragung seit dem WM-Finale 2018. Auch das anschließende Spiel der Österreich-Gruppe Niederlande gegen Ukraine erreichte mit bis zu 944.000 Zuschauern einen Topwert.

Das erste EM-Wochenende (11. bis 13. Juni) verfolgten (weitester Seherkreis) insgesamt bereits 3,876 Millionen Fans, das sind 51 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren.

In Deutschland verfolgten die Partie zwischen Österreich und Nordmazedonien im Vorabend 5,93 Millionen Menschen. Das hatte Marktanteile von 30,3 (Gesamtpublikum) und 36,0 Prozent (14 bis 49 Jahre) zur Folge.

Die erste Runde der Gruppenphase der EURO 2020 geht mit zwei Spielen heute Dienstag zu Ende. ORF1 überträgt ab 16.05 Uhr wieder. Aufgewärmt wird ab 15.35 Uhr mit weitere Folgen des „Legenden-Stammtisch mit Herbert Prohaska“ und „Heimspiel - Europa am Ball“ um 16.40 Uhr.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.