© Screenshot/ServusTV "Talk im Hangar-7 Wahl-Spezial"

Kultur Medien
08/23/2019

ServusTV-Talk: Meinl-Reisingers Sitznachbar warb mit Shirt für Sex-Shop

Ein Teilnehmer der Sendung "Talk im Hangar" trug ein T-Shirt mit fragwürdigem Aufdruck.

von Nina Oberbucher

Vor der Nationalratswahl setzt auch ServusTV auf Polit-Talks: In Spezialausgaben des Diskussions-Formats "Talk im Hangar-7“ sollen die Spitzenkandidaten der Parteien mit Bürgerinnen und Bürgern diskutieren. Bei der Auftaktsendung mit der Neos-Vorsitzenden Beate Meinl-Reisinger am Donnerstag ist jedoch ein gehöriger Fauxpas passiert.

Denn einer der Gesprächsteilnehmer, der direkt neben Meinl-Reisinger saß, trug ein T-Shirt mit gut sichtbarer Werbung für einen Online-Shop, der Sexspielzeug vertreibt.

"Fehler unterlaufen"

ServusTV teilte auf Anfrage mit, der Redaktion von Qui Vadis Veritas, die das Format produziert, sei "hier ein Fehler unterlaufen". "Ein Gast hatte vor der Sendung seine Weste geschlossen, in der Live-Sendung dann aber geöffnet", sodass das Logo sichtbar wurde. "Selbstverständlich" halte sich ServusTV "an die medienregulatorischen Auflagen insbesondere an die geltenden Werbebestimmungen“.

Beate Meinl-Reisinger wollte nicht kommentieren, was ihr Gesprächspartner am Donnerstag anhatte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.