++ HANDOUT ++ ROMY 2021:  TOBIAS MORETTI   - FILM

© APA/KURIER/ROLAND MÜHLANGER / ROLAND MÜHLANGER

Kultur Medien
05/16/2021

ROMY 2021: Top-Quote für außergewöhnliche Preisverleihung

Die Verleihung der österreichischen Film- und Fernsehpreise verfolgten am Samstagabend durchschnittlich 493.000 Zuseherinnen und Zuseher.

Emotionale, lustige und spannende TV-Momente sowie glanzvolle Höhepunkte – das zeigte die Sendung „ROMY 2021 – Der Österreichische Film- und Fernsehpreis“ am Samstag, dem 15. Mai 2021, um 20.15 Uhr in ORF2. In der coronabedingt wieder außergewöhnlichen ROMY-Verleihung führte Andi Knoll durch einen unterhaltsamen Abend voller Überraschungsmomente: Denn auch in diesem Jahr wurden die Preisträgerinnen und Preisträger vorab mit der ROMY überrascht und diese Momente für das Publikum mit der Kamera eingefangen. Ob beim Museumsbesuch, bei Dreharbeiten oder mit einem präparierten Kaffeeautomaten – die Schauplätze waren auch heuer wieder so vielfältig wie die Gewinnerinnen und Gewinner. 

Unterstützung bekam Andi Knoll diesmal von Markus Freistätter, der die GewinnerInnen der Kategorie „Beliebtester Schauspielnachwuchs“ – die 2021 erstmals auch vom Publikum gewählt wurden – präsentierte. Zugesehen haben am Samstagabend via ORF2 durchschnittlich 493.000 Zuseher und Zuseherinnen - bei einem Marktanteil von 17 Prozent. 

Falls Sie die Sendung verpasst haben, kein Problem. In der ORF-TV-Thek steht sie noch sechs Tage zum Abruf bereit. 

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.