Jimmy McGill (Bob Odenkirk) nennt sich von nun Saul Goodman – ein Anwalt  für alle Fälle 
 

© Netflix

Kultur Medien
02/24/2020

Kurze Verfahrensdauer: "Better Call Saul"

Neue Folgen von "Better Call Saul". Die Vorgeschichte zu „Breaking Bad“ über einen hintertriebenen Anwalt geht weiter.

von Marco Weise

Der Wandel ist vollzogen. Der schelmische und auf liebenswerte Weise korrupte Anwalt Jimmy McGill (Bob Odenkirk) hat zum Ende der vierten Staffel von „Better Call Saul“ seine Metamorphose – vom Paulus zum Saulus – vollzogen. Von nun an vertritt er seine (oft mafiöse) Kundschaft unter dem Pseudonym Saul Goodman vor Gericht.

Sein dabei gewähler, mittlerweile schon legendär gewordener Slogan „Haben Sie ein Problem, dann wählen Sie 505-503-4455. Ein Anruf genügt“ suggeriert, dass es kaum einen Fall gibt, den er nicht gewinnen könnte.

Die Vorgeschichte zum Serienhit „Breaking Bad“ wird seite heute, Montag, auf Netflix fortgesetzt. Es ist die fünfte von sechs Staffeln einer Geschichte, die den Werdegang McGills, sechs Jahre bevor er Walter White (Bryan Cranston) kennenlernt, erzählt.

Zwielicht

Viel lässt sich über die neuen, erneut von Vince Gilligan und Peter Gould produzierten Episoden nicht sagen, denn Netflix lässt sich nicht in die Karten blicken und rückt für Journalisten vorab keine Informationen und Screener raus. Eigentlich hätte die 5. Staffel der vom US-Fernsehsender AMC produzierten Serie bereits 2019 erscheinen sollen. Daraus wurde aber nichts, weil Gilligan aufgrund der Produktion der ebenfalls auf Netflix abrufbaren „Breaking Bad“-Fortsetzungsgeschichte „El Camino“ über die Zukunft von Jesse Pinkman (Aaron Paul) keine Zeit für neue Folgen von „Better Call Saul“ hatte.

Gangster-Methoden

Nach der Sichtung der bislang veröffentlichten Trailer lässt sich sagen: Es wird noch düsterer, gfernzter und krimineller. Denn Jimmy McGill hat endgültig ausgedient – auf seriöse Weise konnte er sich den nötigen Respekt in der Anwaltsbranche nicht erarbeiten. Es müssen andere Saiten aufgezogen werden.

Das Problem dabei: Die zwielichtigen Methoden setzt Saul Goodman nicht mehr zum Wohle der Bürger Albuquerques ein, die auf die schiefe Bahn geraten sind, sondern, um skrupellose Gangster freizubekommen – bei kurzer Verfahrensdauer.

Die 5. Staffel von „Better Call Saul“ ist ab Montag, 24. Februar, auf Netflix abrufbar. Die Staffeln 1 bis 4 ebenfalls.