Katharina Stemberger darf als Chefinspektorin Johanna „Joe“ Haizinger resolut sein, Daniel Gawlowski übernimmt als Kriminalhauptkommissar Ben Halberg den ruhigeren Part

© ORF/Hubert Mican

Kultur Medien
05/19/2021

Drehstart für die neue ZDF/ORF-Serie „Soko Linz“

Katharina Stemberger und Daniel Gawlowski ermitteln in 13 grenzübergreifenden Fällen.

von Christoph Silber

Während für die „Soko Kitzbühel“ eine langjährige Erfolgsgeschichte zu Ende geht, soll nun die „Soko Linz“ eine solche beginnen. In Oberösterreich haben dazu die Dreharbeiten begonnen. Seit Dienstag ermitteln in 13 Fällen Katharina Stemberger (als erfahrene und resolute Chefinspektorin Johanna „Joe“ Haizinger) und Daniel Gawlowski (als ruhiger und bedachter Kriminalhauptkommissar Ben Halberg).

Verstärkt wird das Duo von Anna Hausburg (als junger Chefin und Kriminalhauptkommissarin Nele Oldendorf), Damyan Andreev (als aufgewecktem Kommissariats-Assistenten Aleks Malenov) und Alexander Pschill (als gewissenhaftem Gerichtsmediziner Richard „Richie“ Vitek).

Vor der Kamera stehen auch die aus Christkindl stammende Miriam Hie (als Yara Nejem, Facility-Managerin und heimliche Chefin des Kommissariats) sowie die Linzerin Paula Hainberger (als Bens Tochter Emilia Ertl).

Die neue „Soko Linz“ geht auf eine Wunsch des ZDF zurück, wo man für die dort im Vorabend gespielte „Soko"-Serien einen urbanen und moderneren Look wollte.

Dreiländereck

Die „Soko Linz“ wird als Polizeikooperationszentrum geführt, das im Dreiländereck Österreich, Deutschland und Tschechien zum Einsatz kommt und auch personell auf die österreichisch-deutsche Freundschaft setzt. Hauptdrehort ist die ehemalige Tabakfabrik in Linz, der Hotspot von Start-up-Szene und jungen Unternehmen. Regie bei der ersten Staffel der neuen ORF/ZDF-Krimiserie, die voraussichtlich 2022 in ORF 1 an den Start geht, führen Markus Engel, Martin Kinkel und Claudia Jüptner-Jonstorff nach Drehbüchern von Alrun Fichtenbauer, Harald Haller, Ralph Werner, Hermann Schmid, Thomas Weingartner und Stefan Hafner, Nicola Dörper, Hubert Eckert sowie Jeanet Pfitzer, Frank Koopmann und Roland Heep.

Katharina Stemberger über die oberösterreichischen Hauptstadt: „Ich bin ein ziemlich großer Linz-Fan: Linz mochte ich immer schon, es ist so echt und versucht nicht, etwas anderes zu sein.“ Und auch Daniel Gawlowski freut sich darüber, die „Soko“ in Linz zu verstärken: „Die geografische Verortung von Linz im Dreiländereck Österreich, Deutschland, Tschechien wird thematisch immer wieder eine Rolle spielen als auch die außergewöhnlich vielschichtige Persönlichkeit der Stadt. In Linz treffen Tradition und Moderne, Handwerk und Hightech, jung und alt aufeinander wie in kaum einer anderen deutschsprachigen Stadt.“

Darum geht's

Das österreichisch-deutsche Team des Polizeikooperationszentrums „Soko Linz“ ermittelt in 13 grenzübergreifenden Mordfällen: Von der aufstrebenden Linzer Technikbranche bis ins Obdachlosenmilieu, zwischen Zeugenschutzprogramm und Serienkillerfahndung. An vorderster Front immer mit dabei ist Chefinspektorin Johanna „Joe“ Haizinger (Katharina Stemberger), die sich mit ihrer langjährigen Erfahrung jedem Fall stellt, mit ihrer resoluten Art aber auch gerne aneckt – bei den Ermittlungen sowie im „Soko“-Team. Kriminalhauptkommissar Ben Halberg (Daniel Gawlowski) schafft es mit seinem psychologischen Geschick stets, die Ermittlungen voranzutreiben. Auf Trab hält den alleinerziehenden Vater seine Tochter Emilia (Paula Hainberger), die er auch schon mal am Kommissariat betreuen muss.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.