Kultur | Medien
26.11.2018

Drehstart für die dritte Staffel von "Babylon Berlin"

Martin Wuttke und weitere Stars verstärken den Cast der deutschsprachigen High-End-Serie.

Die Regisseure und Autoren Tom Tykwer, Henk Handloegten und Achim von Borries haben mit den Dreharbeiten für 12 neue Episoden des Serien-Hits "Babylon Berlin" begonnen. Sie werden  Ende 2019 auf Sky und im Herbst 2020 in der ARD zu sehen sein. Die dritte Staffel basiert auf dem Volker Kutscher-Roman „Der stumme Tod“, dem zweiten Fall der Bestseller-Reihe um Gereon Rath.

Neben den Stars der ersten Staffeln, allen voran Volker Bruch als Gereon Rath und Liv Lisa Fries als Charlotte Ritter, gibt es einige namhafte Neuzugänge im Ensemble: Ronald Zehrfeld, Meret Becker, Sabin Tambrea, Hanno Koffler oder auch Martin Wuttke, der am Wiener Akademietheater derzeit noch in "Hotel Strindberg" (vorerst letzte Vorstellung am 1. 12.) sowie in "Carol Reed" zu sehen ist.

Die Produktion von X Filme Creative Pool in Koproduktion mit ARD Degeto, Sky und Beta Film wurde in 100 Länder verkauft, begeisterte weltweit die Kritiker und gewann national und international zahlreiche Preise, darunter zuletzt den BAMBI als Beste deutsche TV-Serie, den Deutschen Fernsehpreis, den Grimme-Preis, den Bayerischen Fernsehpreis, die ROMY, den spanischen Fernsehpreis Premios Onda sowie den Magnolia Award des Shanghai TV Festivals.

In der ARD erreichten die ersten beiden Staffeln der hochklassig produzierten Serie durchschnittlich fast fünf Millionen Zuseher, im ORF war der Erfolg hingegen bescheiden.

In der ARD-Mediathek schaffte die Serie einen noch nie dagewesener Erfolg: Mehr als zehn Millionen Videoabrufe wurden registriert. Bei Sky zählte " Babylon Berlin" ebenfalls zu den erfolgreichsten Serien auf der Pay-TV-Plattform überhaupt.