Jennifer Aniston und Reese Witherspoon in "The Morning Show"

© Apple TV+

Kultur Medien
11/01/2019

Apple TV+: Was Sie beim neuen Streamingdienst erwartet

Am 1. November startet Apple mit seinen eigenen Filmen und Serien. Das Angebot ist zum Auftakt überschaubar. Ein Überblick.

Es ist so weit: Apple steigt mit dem heutigen Freitag in den heiß umkämpften Streaming-Markt ein. Und das mit einem eher überschaubaren Angebot: Zum Auftakt sind gerade einmal neun Produktionen verfügbar. Welche das sind und wie Sie Apple TV+ nutzen können, lesen Sie in diesem Artikel.

Die neuen Filme und Serien bei Apple TV+

Aushängeschild des neuen Dienstes ist „The Morning Show“ mit Jennifer Aniston, Reese Witherspoon und Steve Carell. Die Drama-Serie wirft in zehn Episoden einen Blick hinter die Kulissen des Frühstücksfernsehens, an dem #MeToo nicht spurlos vorüber geht. Für „The Morning Show“ hat Apple keine Kosten gescheut – die Serie soll sogar noch teurer als das Fantasy-Epos „Game of Thrones“ sein und über 15 Millionen Dollar pro Folge gekostet haben.

Aufwendig produziert ist auch „See“ mit „Aquaman“-Darsteller Jason Momoa. Die Sci-Fi-Serie spielt in der fernen Zukunft, in der die Menschheit durch einen Virus stark dezimiert wurde. Die wenigen Überlebenden sind erblindet. Als eines Tages sehende Babys geboren werden, ist die Aufregung groß.

In „For All Mankind“ geht es um den Wettlauf zum Mond, der diesmal von Frauen bestritten wird. Die Historien-SerieDickinson mit Hailee Steinfeld erzählt vom Leben der US-Dichterin Emily Dickinson.

Neben diesen Serien ist bei Apple TV+ ab heute auch die Doku „Die Elefantenmutter“ verfügbar, das Kinderprogramm umfasst zum Start „Vier Freunde und die Geisterhand“, „Snoopy im All“ und „Helpsters“.

Das Portfolio soll Schritt für Schritt wachsen, die nächsten Produktionen folgen bereits in den kommenden Wochen. Ein großes Angebot wie etwa bei Netflix ist aber noch in weiter Ferne.

So sind die ersten Kritiken ausgefallen

US-Medien konnten die neuen Serien bereits vorab sichten – die Kritiken fielen dabei nicht sonderlich euphorisch aus. Am besten schnitten „For All Mankind“ und „Dickinson“ ab (mit 81 bzw. 82 Prozent bei Rotten Tomatoes), die schlechtesten Bewertungen gab es für „See“ (46 Prozent).

Wie Sie Apple TV+ nutzen können

Apple TV+ ist ab heute u. a. über die Apple TV App verfügbar. Diese läuft auf iPhones, iPads, Macs (Sie brauchen dafür das Betriebssystem Catalina), Apple TVs sowie ausgewählten Samsung Smart-TVs und Fire TV Sticks. Wer kein solches Gerät besitzt, kann via Browser streamen (tv.apple.com).

Was der Spaß kostet

Apple TV+ schlägt mit 4,99 Euro monatlich zu Buche – bis zu sechs Personen können ein Abo nutzen. Eine Woche kann man das Angebot gratis testen. Wer ein neues Apple-Gerät kauft, bekommt ein Abo für ein Jahr dazu.

Damit ist Apple TV+ billiger als die Konkurrenz: Bei Netflix kostet die günstigste Variante 7,99 Euro, mit einem Amazon-Jahresabo kommt man auf 5,75 Euro.

Alle Services gleichzeitig werden sich aber wohl trotz des Kampfpreises nur die wenigsten leisten – und die nächsten Streamingdienste scharen auch schon in den Startlöchern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.