FILES-US-ENTERTAINMENT-MUSIC-ILLNESS-BIEBER

© APA/AFP/LISA O'CONNOR / LISA O'CONNOR

Kultur

Justin Bieber verkaufte Song-Rechte für rund 200 Millionen Dollar

28-Jähriger folgte dem Vorbild der älteren Musiker-Generation.

01/25/2023, 10:59 AM

Nach Musik-Stars wie Bob Dylan, Paul Simon oder Bruce Springsteen hat auch der kanadische Popstar Justin Bieber (28) die Rechte an seinen Songs verkauft. Die Management-Firma Hipgnosis habe seinen Song-Katalog erworben, berichteten US-Medien am Dienstag. Hipgnosis bestätigte den Kauf via Twitter. Rund 200 Millionen Dollar (etwa 185 Millionen Euro) soll die Firma den Berichten zufolge gezahlt haben - die höchste solche Summe für einen Musiker aus Biebers Generation.

Dafür habe Hipgnosis die Rechte an allen knapp 300 Songs erworben, die Bieber bis Ende 2021 veröffentlicht hat - darunter Hits wie "Sorry", "Baby" oder "Peaches". In den vergangenen Jahren hatten zudem bereits Künstler wie Taylor Swift, Fleetwood-Mac-Sängerin Stevie Nicks, Neil Diamond oder Tina Turner millionenschwere Rechte-Deals abgeschlossen.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Justin Bieber verkaufte Song-Rechte für rund 200 Millionen Dollar | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat