Maria Furtwängler und Florence Kasumba.

© ORF/Christine Schroeder

Kultur
02/02/2019

Florence Kasumba ist erste dunkelhäutige "Tatort"-Kommissarin

Die afro-deutsche Schauspielerin Florence Kasumba wird am Sonntag (20.15/ORF2) zum ersten Mal an der Seite von Maria Furtwängler ermitteln.

von Marco Weise

Sie spielte im enorm erfolgreichen Film „Black Panther“ die Kriegerin Ayo, in der Spionage-Serie „Deutschland 86“ eine Widerstandskämpferin und nun ermittelt sie als Kommissarin Anaïs Schmitz im „Tatort“ an der Seite von Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler): Die afro-deutsche Schauspielerin Florence Kasumba wird morgen, Sonntag, (20.15/ORF2) bei ihrem ersten Fall Geschichte schreiben: Die 42-Jährige wird in der mittlerweile schon 48 Jahre andauernden „Tatort“-Reihe die erste dunkelhäutige Kommissarin sein.

Das erste Zusammentreffen der beiden Kommissarinnen geht aber gehörig in die Hose. Lindholm, die nach einem eskalierten Entführungsfall („Der Fall Holdt“, 2017) aus dem LKA-Dienst entlassen und in die Provinz versetzt wurde, muss nun in Göttingen Verbrechen aufklären. Als sie zum ersten Einsatz in eine Schule gerufen wird, sieht sie Schmitz mit einem Wischmob in der Hand, hält sie für eine Putzfrau und faucht sie an: „Sie wollen doch hier nicht putzen, das ist ein Tatort.“ Ohje, ins Fettnäpfchen getreten.

 

 

Das ist eine Form des Alltagsrassismus’, mit dem die 42-jährige Berlinerin seit Jahren konfrontiert wird. Sie versucht positiv damit umzugehen, wie sie in einem Interview mit der dpa sagte. „Wir sollten auch nicht vergessen, dass wir alle so einen Automatismus haben: Wir sehen eine bestimmte Person und haben sofort unsere Vorstellungen. Natürlich ist Charlotte Lindholm voll ins Fettnäpfchen getreten, aber wir können alle daraus lernen: Wie gehe ich auf andere Menschen zu?“ Im Übrigen habe auch ihre Figur ihre Vorurteile. Keiner kann sagen, er wäre davon frei.

Mit Florence Kasumba, die nicht nur privat eine tolle Persönlichkeit ist, sondern als solche auch im „Tatort“ in Erscheinung treten wird, und Maria Furtwängler treffen zwei starke Charaktere im Auftrag der Gerechtigkeit aufeinander. Das ergibt Reibung.

Qualifiziert

Die Etablierung einer dunkelhäutigen Kommissarin ist ein weiterer Schritt hin zu mehr Diversität im deutschsprachigen Fernsehen. „Vielleicht kann die Besetzung meiner Person für diese Rolle manchen Leuten die Augen öffnen: Da ist eine dunkelhäutige Deutsche, die in ganzen Sätzen spricht, die vernünftig und gebildet ist und sich für die anspruchsvolle Aufgabe einer Kommissarin qualifiziert hat“, so Kasumba.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.