Kinder und junge Mädchen als Bräute: "Ein Königlicher Tausch"

© Thimfilm

Kultur

Filmkritik zu "Ein Königlicher Tausch": Fleisch zum Verheiraten

Erzählerisch unbalanciertes Historiendrama, das von der gnadenlosen Heiratspolitik der europäischen Königshäuser erzählt.

von Alexandra Seibel

02/28/2019, 05:00 AM

Fleisch zum Verheiraten“ – das sei das Schicksal junger Prinzessinnen im aristokratischen Europa des 18. Jahrhunderts: Im Jahr 1721 tauschen die Königshäuser Frankreich und Spanien zwei Prinzessinnen aus, um mittels Heiratspolitik Frieden zu sichern. Die spanische Infantin wird mit dem französischen Ludwig XV. vermählt: Der König selbst ist elf Jahre alt, seine Braut erst vier – und alle beklagen sich bei Hof, dass auf absehbare Zeit kein Erbe produziert werden kann. Umgekehrt reist eine französische Prinzessin zum spanischen Thronfolger. Immerhin ist sie bereits zwölf und tritt im erzkatholischen Land als rebellischer Teenager auf. In opulenten, sorgfältig ausgestatteten Bildern erzählt Mark Dugain vom königlichen Kindertausch, findet aber keine rechte Balance zwischen aufmüpfigem Coming-of-Age-Drama und gepflegter Geschichtsstunde.

INFO:  BEL/F 2017. 104 Min. Von Marc Dugain. Mit Lambert Wilson, Anamaria Vartolomei.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Filmkritik zu "Ein Königlicher Tausch": Fleisch zum Verheiraten | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat