© EPA/KAMIL ZIHNIOGLU

Kultur
07/01/2021

Drehstart für Kunstbiopic "Alma und Oskar" mit Emily Cox

Film von Dieter Berner soll 2022 ins Kino kommen.

Mit "Egon Schiele - Tod und Mädchen" hat Regisseur Dieter Berner bereits ein Händchen für biografische Stoffe mit künstlerischer Schlagseite bewiesen, nun dreht der Wiener Filmemacher "Alma und Oskar". Seit Mitte Juni steht dafür Emily Cox als Alma Mahler vor der Kamera, ihr Gegenüber gibt Valentin Postlmayr als Oskar Kokoschka. Gedreht wird noch bis 10. August in Wien und Niederösterreich, aber auch in Prag, Schleswig-Holstein und dem Schweizer Frauenfeld.

Im Film, dessen Drehbuch Berner gemeinsam mit Hilde Berger verfasst hat und für dessen Bilder Kameramann Jakub Bejnarowicz verantwortlich zeichnet, geht es um die erste Begegnung zwischen Mahler und Kokoschka im Wien des Jahres 1912 sowie ihre Affäre, "eine Hassliebe, die für beide existenzbedrohend wird", so die Beschreibung. In weiteren Rollen sind Marcello de Nardo, Roland Koch und Cornelius Obonya zu erleben. Der Kinostart ist für 2022 geplant.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.