Der japanische Cannes-Gewinner Kore-eda Hirokazu eröffnet die Filmfestspiele von Venedig

© FILMladen

Kino
07/18/2019

Cannes-Gewinner Kore-eda Hirokazu eröffnet Filmfestival Venedig

Venedig zeigt zum Auftakt "La vérité" ("The Truth") von Kore-eda Hirokazu. Catherine Deneuve spielt die Hauptrolle.

von Alexandra Seibel

Der neue Film des japanischen Meisterregisseurs "La vérité" wird die 76. Filmfestspiele in Venedig (28. August bis 7. September) eröffnen. Das verlautete Festival-Direktor Alberto Barbera Donnerstag Mittag.

"La vérité" ("The Truth") ist der erste Film, den Kore-eda außerhalb Japans gedreht hat: Schauplatz ist Paris. In den Hauptrollen sind die französischen Stars Catherine Deneuve und Juliette Binoche zu sehen.

Im Mittelpunkt steht Deneuve als Fabienne, eine französische Star-Schauspielerin, die gerade ihre Memoiren veröffentlicht hat. Aus diesem Anlass reist ihre Tochter (Juliette Binoche) mit ihrem Ehemann (Ethan Hawke) aus New York an. Es kommt zu intensiven Konfrontationen zwischen Mutter und Tochter, die einige Wahrheiten ihrer Beziehung zutage fördern.

Kore-eda zeigte sich über die Wahl seines Films für den Auftakt der Filmfestspiele in Venedig sehr erfreut und bezeichnete die Selektion als "sehr große Ehre".

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.