Eli Goree als Boxweltmeister Cassius Clay: „One Night in Miami“

© Amazon/Patti Perret

Film
01/15/2021

Prime-Video: Die Verwandlung von Cassius Clay in Mohammed Ali

Das aufwühlende Kammerspiel „One Night in Miami“ erzählt von einem Treffen zwischen vier afroamerikanischen Ikonen. Ab Freitag auf Prime Video

von Alexandra Seibel

Heute weiß jeder, dass der amerikanische Boxer und dreifache Weltmeister Cassius Clay zum Islam übertrat und sich in Muhammad Ali umbenannte. Doch die politischen und persönlichen Auseinandersetzungen, die zu dieser Entscheidung führten, hat Regina King in ihrem Regiedebüt zu einem lehrreichen und packenden Kammerspiel verdichtet.

Die afroamerikanische Schauspielerin, die einen Oscar für ihre Rolle in Barry Jenkins’ Verfilmung „If Beale Street Could Talk“ erhalten hatte und in der HBO-Serie „Watchmen“ als Superheldin glänzte, adaptierte dazu das gleichnamige Theaterstück von Kemp Powers.

„One Night in Miami“ erzählt die kontroversielle Begegnung von vier wichtigen Wegbereitern der Black-Power-Bewegung, die in einem Motel-Zimmer in Miami eines Abends aufeinandertreffen.

Der US-Boxer Cassius Clay hat in der Nacht zum 25. Februar 1964 die Weltmeisterschaft im Schwergewicht gewonnen. Gemeinsam mit seinen Freunden Malcom X, dem Soulsänger Sam Cooke und dem Profi-Footballer Jim Brown möchte er seinen Sieg feiern. Doch Malcom X entpuppt sich als echte Spaßbremse. Nein, Alkohol hat er keinen dabei, Chips auch nicht, nur Eiscreme. Bald bricht ein heftiger Streit zwischen den Freunden darüber aus, wie man strategisch am besten im Kampf gegen Rassismus vorgehen soll.

Wie stark das Leben der Männer von Diskriminierung geprägt ist, erzählt King in kurzen Rückblicken. So gratuliert etwa ein weißer Plantagenbesitzer Jim Brown zu seinen Erfolgen auf dem Spielfeld, lässt ihn aber nicht über seine Türschwelle treten („Du verstehst, Schwarze sind nicht erlaubt ...“).

Am Ende des emotionalen Diskussionsabends gibt es keine eindeutigen Lösungen, stattdessen bleiben die unterschiedlichen Standpunkte stehen. Sie haben bis heute nichts an Relevanz verloren.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.