Kolumnen
01/18/2020

Wut-Eier

Sie wollen keine Ostereier im Jänner? Einfach nicht kaufen.

von Guido Tartarotti

Es gibt neue Trends zu vermelden, diesfalls aus dem Diätbereich: Der letzte Schrei beim Fasten sind jetzt individuelle Formen des sich selbst Reduzierens. Die Varianten sind grenzenlos, vermutlich gibt es auch eine Diät, bei der man nur blau gestreifte Ostereier isst.

Stichwort Ostereier (war das nicht ein eleganter Übergang?): Die sorgen gerade für Aufregung. Und das, obwohl Ostern weit weg ist. Nein, nicht obwohl, sondern: deshalb.

Ostern ist erst Mitte April, doch schon jetzt bieten Supermärkte „Ostereier“ an, gefärbt. Das sorgt – ähnlich wie das Weihnachtsgebäck im Sommer – für riesige Aufregung im Internet. Dabei gäbe es ein ganz einfaches Gegenmittel: Wer keine Ostereier im Jänner will –
 a) nicht kaufen, b) nicht nach Hause mitnehmen, c) nicht essen. (Die Supermärkte bieten die Eier nämlich nur aus einem Grund an: Weil sie gekauft werden.)

Aber wer will schon auf Aufregung verzichten? Wut-Fasten liegt leider nie im Trend.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.