Kolumnen Wir schauen Fern
05/22/2021

Wo war das Plexiglas?

Showlegende Thomas Gottschalk meinte, er sei früher für die "Goldene Zote" zuständig gewesen.

von Peter Temel

Zwei Wochen nach dem „Starmania 21“-Finale wurde die selbe ORF-Bühne am Freitagabend mit Gassenhauern aus der Welt der Klassik bespielt. In der Gala „Goldene Note“ wurden ebenfalls junge Leute vorgestellt, die schon erstaunliches künstlerisches Selbstbewusstsein beweisen.

Die Juroren – Elīna Garanča, Andreas Schager und Ekaterina Frolova – waren (zurecht) ähnlich entzückt wie jene der Pop-Castingshow. Und Schirmherrin Leona König machte ihre Sache als Ko-Moderatorin gar nicht schlecht.

Showlegende Thomas Gottschalk meinte, er sei früher für die „Goldene Zote“ zuständig gewesen, mittlerweile sei er im seriösen Bereich angelangt. Mit kleinen Abstrichen. Als Michael Niavarani den Publikumspreis verkündete, war ungewohnt viel los auf der Bühne. Gottschalk stellte einen Trommelwirbel nach und gab dabei wohl auch ein gerüttelt Maß an Aerosolen von sich. Vor zwei Wochen war noch mehr Abstand – und Plexiglas.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.