Pisa schaut fern
10/25/2021

Keine Zeit

"Pisa schaut fern": Es ist anstrengend, im TV immer wieder die Ausrede Nummer 1 zu hören

von Peter Pisa

In alten Schriften steht: Wer Zeit hat, soll sich jeden Tag eine halbe Stunde Zeit für sich nehmen.

Und wer keine Zeit hat?

Eine ganze Stunde.

Daran dachte man, als der Albertina-Direktor während einer hastigen Mahlzeit dem ORF verraten hatte: „Ich kann mir keine halbe Stunde am Tag leisten, in der ich nicht arbeite.“

Und daran denkt man jetzt, als in einer „ZiB“ über die dramatischen Corona-Zahlen im Bezirk Melk berichtet wurde: Man sah eine junge Niederösterreicherin, nachdem sie sich hatte impfen lassen. Sie sagte: „I wollt eh scho länger, aber es ist sich halt zeitlich nie ausgegangen.“

Fast ein Jahr ist es sich zeitlich nicht ausgegangen.

Es gibt noch eine bessere Ausrede, nämlich: „Pandemie? Echt jetzt? Ich frag, weil mein Handy hatte keinen Akku ...“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.