Pisa schaut fern
10/12/2021

Faszination

"Pisa schaut fern": Die Tussis und Zicken von heute haben sich verändert

von Peter Pisa

Was ist passiert? Da nennt ein junger Mann auf RTL eine junge Frau „Tussi!“ Und sie lächelt ihn an, ganz lieb, und umarmt ihn.

Das war doch früher einmal eine Beleidigung. Wenn Schuhe und Kleid über alles gehen. Wenn man während der Regierungskrise nur darüber nachdenkt, ob Nationalratspräsident Sobotka und Politikberater Hofer denselben Friseur haben.

Bei „Zicke!“ war es genauso. Mit Zicken assoziierte man arrogant, störrisch, überspannt. Aber heute erfährt man aus diversen Frauenzeitschriften: „Tussis und Zicken üben eine hohe Faszination aus, sie werden von einer Aura von Coolness umgeben. Freundinnen und Kolleginnen möchten ähnlich sein und aussehen wie diese Tussis und Zicken.“

Möchte man.

Aber sie haben nicht denselben Friseur.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.