Pisa schaut fern
11/19/2020

Am Telefon

"Pisa schaut fern": Ein Beispiel dafür, dass die Lust auf ein schwierigeres Gespräch fehlt

von Peter Pisa

Vor der „Zeit im Bild“ ist jetzt oft ein Werbespot zu sehen: Ein junger Mann kann nachts nicht schlafen, er hat Sorgen, er ruft seine Mutter an. „Alles gut bei dir?“ fragt sie. „Normal, wie immer halt.“ Mutter ahnt etwas: „Wie geht’s Kathi?“ – „Wir haben uns wieder sooo gestritten ... Ich weiß einfach nicht, was ich jetzt machen soll.“

Man sollte glauben, die beiden besprechen das Problem. Denn dass der Sohn jetzt reden möchte, haben wohl alle Fernsehzuschauer verstanden. Aber nein, Mutter beendet das Telefonat augenblicklich: „Wir sind immer da für dich, wenn du uns brauchst.“

Zwar will dieser Werbespot eines Versicherungskonzerns Nähe und Wärme vermitteln. Doch ist er ein gutes Beispiel für misslungene Kommunikation.

Wahrscheinlich hebt sie nächstes Mal gar nicht mehr ab, wenn er anruft.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.