Kolumnen
11/28/2019

Vor den Feiertagen

Jetzt stellt sich die Zeit um: Punsch, Last Christmas, Graupelschauer - und Spenden.

von Guido Tartarotti

Ende November ist eine Zeit der großen Veränderungen. In Gesprächen wird die Vermutung „Falls es sich vor den Feiertagen nicht mehr ausgeht“ durch die Gewissheit „Das wird sich vor den Feiertagen nicht mehr ausgehen“ ersetzt. In den Wohnzimmern machen die gebastelten Kastanienmännchen den Adventkränzen Platz. Im öffentlichen Raum weicht die Wies’n der Christkindlmarkthütte, statt „Hulapalu“ erklingt „Last Christmas“, und statt Sturm trinkt man Schokoladen-Bulgur-Punsch (Bauchweh kriegt man von beidem).

Auch das Wetter stellt um, von Sehrspätsommer auf Graupelschauer-Dauerbetrieb. Und in den Supermärkten ersetzen die Osterhasen die Schokonikoläuse (okay, das war jetzt übertrieben, aber nur leicht).

Und es öffnen sich die Herzen. 700 Millionen Euro spenden wir Österreicher heuer, einen großen Teil davon jetzt. Dass sich das vor den Feiertagen noch ausgeht, ist wirklich schön. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.