Kolumnen 11.05.2018

Tag der Gelegenheiten

© Bild: Jeff Mangione

"Ohrwaschl": Was könnte man aus einem Fenstertag machen, wenn man mehr Fantasie hätte, als nur das Wochenende zu verlängern?

Und? Was gibt  es Neues von der Fensterfront? Heute einen Ehrentag – den sogenannten „ Fenstertag“.

Was könnte man aus so einem Fenstertag alles machen, wenn man mehr Fantasie hätte, als damit nur das Wochenende in die Länge zu ziehen? Man könnte  einen Blick ins Freie wagen und sich Inspiration von außerhalb der eigenen vier Wände holen. Man könnte mutig die Jalousien hochziehen (wenn man wirklich neugierig ist, sogar die Scheiben putzen) und das Licht hereinlassen. Denn es sind nicht die Türen und schon gar nicht die Mauern, durch die das Licht in unser Leben dringt, es sind die Fenster. Man könnte sogar so weit gehen, die Fenster zu öffnen. Nicht nur zu kippen. Einfach einen Tag lang zu lüften und allen Mief loszuwerden, der sich angesammelt hat, frische Impulse hereinzulassen.

Wer weiß, was alles möglich wäre, wenn ein Land, in dem täglich irgendwo ein „Tag der offenen Tür“ veranstaltet wird, plötzlich kollektiv den „Tag der offenen Fenster“  beginge? In Deutschland heißt der Fenstertag  übrigens „Brückentag“ – auch eine schöne Gelegenheit.

( kurier.at , BB ) Erstellt am 11.05.2018