Kolumnen
11/09/2020

Tag der Erfinder

Auf den Dosenöffner haben wir eine gefühlte Ewigkeit gewartet

von Simone Hoepke

Heute ist Tag der Erfinder.

Leider muss man sagen, dass nicht jeder mit seinem Geistesblitz reich wurde.

Die Spaghetti-Drehgabel für Nicht-Italiener floppte genauso, wie die Stäbchen-Esshilfe für Nicht-Asiaten (die Sprungfeder einer Wäscheklammer sollte die Stäbchen zusammenhalten).

Auf bahnbrechende Geistesblitze musste die Menschheit dagegen oft eine gefühlte Ewigkeit warten. So hat William Lyman erst 1879 einen brauchbaren Dosenöffner erfunden, 60 Jahre nach Verkauf der ersten Konserve.

Kulinarische Ideen hatten auch Politiker. Wie Konrad Adenauer (hat 1918 ein Sojawurst-Patent angemeldet) oder Margaret Thatcher, die in ihrem ersten Leben als Chemikerin Kuchen und Eis besser machen wollte.

Heute ist übrigens Hedy Lamarrs Geburtstag. Die Filmdiva hat mit ihren Nacktszenen Moralapostel bis zum Papst empört und nebenbei eine Funkfernsteuerung für Torpedos erfunden. Das brachte ihr Anerkennung. Allerdings erst, nachdem das von ihr angemeldete Patent abgelaufen war.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.