Kolumnen
06/09/2019

40 Sekunden

Moderne Menschen verbeugen sich vor niemandem. Nur vor dem Smartphone neigen wir ständig den Kopf.

Der  Software-Philosoph Aza Raskin (eine klassische Saulus-Paulus-Karriere, vormals Chefentwickler bei Firefox, heute scharfer Kritiker) hat eine interessante Beobachtung gemacht:

Moderne Menschen verbeugen sich vor niemandem. Nur vor dem Smartphone neigen wir ständig den Kopf.

Eine Umfrage ergab, dass Handybenutzer eher eine Woche lang auf Alkohol, Sex und Sport verzichten würden, als auf das Smartphone. Ihre Aufmerksamkeitsspanne liegt bei 40 Sekunden (da geht sich höchstens Alkohol oder sehr schlechter Sex aus). 84-mal pro Tag schauen wir aufs Handy (Jugendliche erledigen den Tag in 40 Sekunden und beginnen sofort einen neuen).

Experten empfehlen einen Test: Man soll zwei Stunden aufs Handy verzichten und schauen, was passiert. Wenn man nach diesen zwei Stunden aufs Smartphone schaut, und es sind erst 40 Sekunden vergangen, dann hat man ein Problem.