Kolumnen
09/21/2022

Singende Kohlsprossen

Was Justin Trudeau, Kanye West, "Bohemian Rhapsody" und Kohlsprossen verbindet.

von Guido Tartarotti

Der kanadische Premierminister Justin Trudeau hat in einer Londoner Hotelbar zu Klavierbegleitung „Bohemian Rhapsody“ gesungen, den bekanntesten Song der Gruppe Queen. (Übrigens gar nicht schlecht – das ist ein schweres Lied, wer es nicht glaubt, kann es gern einmal versuchen). Mehr hat er nicht gebraucht – das sei respektlos gegenüber der verstorbenen Königin, hieß es. Was natürlich absurd ist: Wir sollten nie vergessen, zu singen, auch und gerade dann, wenn wir traurig sind. Und wir brauchen mehr singende und tanzende Politiker (die finnische Regierungschefin bekam unlängst einen Shitstorm, weil sie getanzt hatte). Den Humor der Königin in Betracht ziehend, sei die Vermutung gewagt: Ihr hätte es gefallen.

Apropos Musik: Der Rapstar Kanye West gab an, niemals zu lesen – das sei „wie Kohlsprossen zu essen“. Kohlsprossen enthalten viel Vitamin A, das ist gut für die Gehirnnerven. Wie Lesen übrigens auch.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir wĂĽrden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfĂĽr keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und ĂĽberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare