Kolumnen
08/19/2019

Sex und die Nussgruppe

Nüsse essen steigert das Verlangen, ergab eine Studie. Nicht ganz ungefährlich ...

von Guido Tartarotti

Die folgende Geschichte ist schon deshalb so schön, weil in ihr das Wort „Nussgruppe“ vorkommt. Geben Sie es zu, Sie haben dieses Wort bisher noch nie benutzt, aber gleichzeitig haben Sie es irgendwie vermisst. Nussgruppe klingt einfach wunderbar, der Begriff beschreibt übrigens weder eine Bergformation, noch eine Mehlspeise, sondern entsprang der Wissenschaft. Also:

Katalanische Wissenschaftler haben junge Männer mit der für sie typischen, ungesunden Ernährung gefüttert, gaben der Hälfte der Versuchsbuben  aber zusätzlich Nüsse. Ergebnis: In der (Achtung, jetzt kommt’s) „Nussgruppe“ stieg laut Selbstbeobachtung das sexuelle Verlangen. (Das könnte an den Nüssen liegen, vielleicht aber auch nur daran, dass man weiß, dass man zur Nussgruppe gehört.)

In Wales gibt es jetzt übrigens eine öffentliche Toilette, die bei sexuellen Aktivitäten über einen Bewegungsmelder Alarm schlägt. Aufpassen also, bevor man zu viele Nüsse isst und dann dringend wohin muss.