Kolumnen
22.10.2018

Schachpartie

"Pisa schaut fern": Das ZDF erinnerte am Wochernende an die Geschichte mit der Taube.

Verstärkt wird in den Medien derzeit ein Vergleich zitiert, den angeblich der ehemalige französische Fußballstar Éric Cantona gesagt hat. Fußballer werden immer besser, je älter sie sind. Freilich, es gibt Ausnahmen. Als der Deutsche Fritz Walter jung war, analysierte er: „Der Klinsmann und ich, wir sind ein gutes Trio.“ Später, als man ihn auf den kleinen Irrtum ansprach, korrigierte er: „Ich meinte, wir sind ein  Quartett.“


Éric Cantona aber ist weise geworden.  Am Wochenende fiel sein fast schon berühmter Ausspruch im ZDF, mit Blick auf Rechtsaußenpolitiker.
Er geht so: Mit dummen Menschen ... (fallweise heißt es:) Mit Rassisten zu streiten, das ist wie mit einer Taube eine Partie Schach zu spielen. Egal wie gut du spielst – vor dem Ende wird die Taube alle Figuren umwerfen, sie wird aufs Schachbrett kacken und dort herumstolzieren, als hätte sie gewonnen.


Das hilft. Hilft es?  Man regt sich beim TV-Schauen viel zu sehr auf.  Und im Mai kommen wieder die Zecken.