Kolumnen
21.04.2018

Respekt, Ma’am

"Ohrwaschl": Als Monarch ist man von Beruf am Leben. Queen Elizabeth II., eben 92 geworden, wird wohl noch ein wenig im Büro bleiben.

Die vermutlich berühmteste Dame der Welt wird heute 92 Jahre alt. Und wir reden jetzt nicht von Juventus Turin, Lady Gaga oder der  Rockgruppe Queen. Sondern von Elizabeth II., von Gottes Gnaden Königin des Vereinigten Königreiches Großbritannien und Nordirland und ihrer anderen Königreiche und Territorien, Oberhaupt des Commonwealth, Verteidigerin des Glaubens. (Das ist ihr offizieller Titel. Sie ist aber noch vieles mehr, zum Beispiel Ehrendruidin der Walisischen Bardenvereinigung  Gorsedd Beirdd Ynys Prydain.)

1926 kam sie zur Welt, stilbewusst durch Kaiserschnitt.  1952 wurde sie Königin, auf einem Baumhaus in Kenia (sie machte dort Urlaub, als ihr Vater starb).  Heute ist sie beliebter denn je. Denn sie erfüllt ihren mühsamen Job als lebendes Denkmal und als Vorstandsvorsitzende einer verhaltensoriginellen Staatsfamilie mit Würde, Stil und steifer Oberlippe.

Als Monarch ist man von Beruf am Leben. Ihre Mutter wurde 101 Jahre alt, man darf also damit rechnen, dass noch lange nicht Dienstschluss ist. Respekt, Ma’am.