Kolumnen
04/13/2019

Österreich ist um 44.000 Tonnen zu schwer

Mehr als die Hälfte der Österreicher sind übergewichtig, das Land droht aufgrund der Belastung bereits, im Erdboden zu versinken.

von Guido Tartarotti

Das Institut  Marketagent.com hat eine Umfrage zum Thema Körpergewicht gemacht und dabei Erstaunliches herausgefunden: So sind Übergewichtige deutlich öfter mit ihrem Körpergewicht unzufrieden als Normalgewichtige. Verblüffend: Dicke finden sich also oft dick und wollen abnehmen, während Normalgewichtige nicht den Wunsch verspüren, dick zu werden.

Als geeignete Methoden zur Gewichtsreduktion sehen die meisten Österreicher Änderung der Essgewohnheiten und Sport, was wieder beweist, dass wir Österreicher ziemlich schlau sind.

Und noch eine Überraschung: Die meisten Übergewichtigen empfinden ihren Bauch als die dickste Körperstelle – ehrlich, wer hätte das geahnt?

Insgesamt, so erhob Marketagent.com, wollen die Österreicher 44.000 Tonnen abnehmen. Das ist auch dringend nötig. Mehr als die Hälfte der Österreicher sind übergewichtig, das Land droht aufgrund der Belastung bereits, im Erdboden zu versinken.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.