Kolumnen
04/30/2019

Noch Fragen?

Lautstark und immer lautstärker werden Antworten in die Welt hinausgepostet. Ist da noch jemand neugierig?

von Birgit Braunrath

Viel könnte man dieser Tage lernen. Wenn man will. Über Europa und die EU, über Parteipositionen und den politischen Diskurs. Am Sonntag gab es drei Stunden Kandidatenduelle auf Puls4. Heute, Dienstag, sendet ORF2 100 Minuten „Report spezial“ zur EU-Wahl.

Aber wie neugierig, wie lernwillig ist die Wählerschaft? Schaut tatsächlich noch jemand zu, um Neues zu erfahren, seinen politischen Horizont zu erweitern und um die Wahlentscheidung nach bestem Wissen treffen zu können? Oder will man in diesen Sendungen – zumindest unterbewusst  –  nur noch den eigenen Fix-Fertig-Standpunkt bestätigt sehen?

Gibt es in der Demokratie überhaupt noch Fragen? Oder besteht sie mehrheitlich aus unverrückbaren Antworten, die lautstark – und täglich lautstärker – in die Welt hinausgepostet werden? Hinterfragt noch jemand seinen Standpunkt? Gibt es echte Neugier und Offenheit, über die eigenen Scheuklappen hinaus? Oder gehen uns vor lauter Antworten allmählich die Fragen aus?