Kolumnen
06/24/2019

Keine Zeit für Zeit

Eine norwegische Insel will die Zeit abschaffen: ein schöner Gedanke.

von Guido Tartarotti

Die nordnorwegische Insel Sommarøy will die Zeit abschaffen. Weil im Sommer die Sonne ohnehin nie untergeht (und im Winter nie auf) sei Zeit auf der Insel unnötig, sagt Kjell Ove Hveding, Sprecher der Initiative. „Uns wird beigebracht, abends ins Haus zu gehen und um 21.00 Uhr Fernsehen zu schauen. Wir denken darüber gar nicht nach. Aber warum soll man um 17.00 Uhr Essen, wieso nicht erst um 22.00 Uhr? Lasst uns um Mitternacht Fußball spielen, warum nicht?“

Schon jetzt leben die 350 Bewohner der Insel ihren ganz eigenen Rhythmus, Kinder spielen mitten in der Nacht, Erwachsene streichen ihre Häuser: „Wir machen, was wir wollen, wann wir es wollen.“

Auf  Sommarøy hat man also tatsächlich keine Zeit. Nicht einmal für die Zeit.

Ist das nicht ein schöner Gedanke? Man sagt nicht mehr: Wir treffen uns um 19.30 Uhr. Sondern: Wir treffen einander, wenn wir einander vermissen.