Kolumnen
05/04/2020

Kauen und laufen

Corona: Die einen essen - die anderen betreiben Sport.

von Guido Tartarotti

Offenbar gibt es derzeit zwei Arten von Österreichern: Die einen essen. Die anderen betreiben Sport. (Oder anders gesagt: Die einen verschlingen täglich einen Babyelefanten, die anderen laufen vor einem davon.)

Essen ist ein Belohnungssystem, sagte eine Expertin im ORF, und oft essen wir auf Autopilot. (Das bedeutet, wir holen uns ein Essiggurkerl aus dem Kühlschrank – und stellen eine Stunde später verblüfft fest, dass derselbe offenbar seinen Inhalt inzwischen selbsttätig verdaut hat.) Übrigens fressen auch Haustiere derzeit zu viel, stand im KURIER, offenbar fühlen wir uns weniger schuldig, wenn wir den Hund oder die Katze zu Komplizen unserer kalorienreichen Schandtaten machen.

Wichtig wäre, heißt  es: Langsam kauen. Das sollte keine Schwierigkeit darstellen, denn jetzt hätten wir Zeit, jeden Bissen zwei Wochen lang zu kauen.

Ist es eine Alternative, während des Kauens zu laufen? Lassen Sie sich keinen Babyelefanten aufbinden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.