Kolumnen
08/29/2020

Ich bin so dumm, du bist so dumm

"ÜberLeben": Stammbuch, Teil 2.

von Guido Tartarotti

Seit einer Woche blättere ich jetzt in meinem alten Stammbuch aus Volksschultagen, das ich zufällig gefunden habe. In ein Stammbuch hat man damals Gedichte und gute Wünsche hineingeschrieben, die Klassenstreber haben außerdem Zeichnungen angefertigt (meist von Blumen oder Tieren), besonders Lustige haben eine Ecke umgebogen und darunter „Sei nicht so neugierig!“ geschrieben. Es war also eh wie Facebook, nur halt auf Papier und ohne Politik und Beschimpfungen.

(Einen Unterschied gibt es: In Facebook kann niemand auf die letzte Seite kritzeln „Ich schreibe mich aufs letzte Blatt/weil ich dich am liebsten hab’“. Mich hat das als Kind immer irritiert, weil sich „Blatt“ ja nicht auf „hab“ reimt, es müsste „Blab“ heißen, aber was soll ein Blab sein?)

Ein schöner Eintrag stammt von meiner Schwester. Sie, damals ein Kind, findet philosophische Worte: „Guido, sei gescheit und der Schule, Guido, sei nicht schlimm in der Schule, sonst ermahnt dich der Herr Lehrer!“ Ich fürchte, ich habe mir diesen Rat nicht genug zu Herzen genommen, bis heute bin ich meist schlimm in der Schule.

Zwei Einträge sind interessanterweise ohne Unterschrift. Jemand teilt mir Ende März 1978 die gewagte These mit, dass das Vorhandensein eines Willens auch die Entdeckung eines Weges bedinge (und klebte das Bild eines blauen Pudels dazu). Jemand anderer schrieb mir ein Gedicht ins Stammbuch, bei dem ich nur die Autorenzeile „Joseph Weinheber“ entziffern kann, aber kein Wort des Gedichts, was vermutlich kein Schaden ist, denn Weinheber war meines Wissens sowohl Alkoholiker als auch Nazi.

Am besten gefällt mir der Eintrag meines Vaters. Er zitierte Christian Morgenstern: „Ein finstrer Esel sprach einmal/zu seinem ehelichen Gemahl/Ich bin so dumm, du bist so dumm/wir wollen sterben gehen, kumm!/Doch wie es  kommt so öfter eben:/Die beiden blieben fröhlich leben.“

Ich habe mich immer bemüht, getreu diesem Motto zu leben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.