Kolumnen
01/18/2020

Wie gedruckt

Tartarotti schaut fern: Skifahren besteht vor allem aus ... drücken und runterlassen.

von Guido Tartarotti

Es ist gut, dass Hans Knauß bei Skirennen mitkommentiert, denn ohne ihn hätten wir keine Ahnung, wie wichtig das „Drucken“ ist. „Voll andrucken und trotzdem locker bleiben, das schafft er, der Matthias Mayer.“ – „Der Mottl hot do an runtergedrückt, des woar ja sagenhaft.“ Mayer gewann, dass bedeutete auch, er musste lang am „Leaderboard“ sitzen, und so eine Sitzung hält keiner aus, ohne  ... zu drücken. „Niemand kann so lange dort sitzen, ohne den Druck zu haben, dass er wieder weg muss“, erklärte Oliver Polzer. Mayer hatte es übrigens schon vorher geahnt: „Ich werde probieren, g'scheit anzudrücken.“

Die einzig logische Frage an Mayer stellte dann Rainer Pariasek im Interview: „Was haben Sie für einen Riegel gegessen, war das ein Kraftriegel?“

(Im Damenrennen wurde dann, sagte jedenfalls Alexandra Meissnitzer, endlich „obag’lassen“.)

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.