Kolumnen
09/25/2021

Halbe Sachen

Elon Musk und seine Partnerin sind jetzt "halb-getrennt". Wie geht das? Aufgeteilt nach Wochentagen? Bankkonten? Körperteilen?

von Birgit Braunrath

Wer sich nicht entscheiden kann, entscheidet sich gern für „halb“. Politiker etwa agieren häufig mit Halbwahrheiten. Sie sagen den Teil der Wahrheit, der ihnen strategisch günstig erscheint, und verschweigen den Rest.

Tesla-Chef Elon Musk und seine Partnerin Grimes haben sich laut eigenen Angaben soeben „halb-getrennt“. Ob diese Halbtrennung bestimmte Wochentage, Konten oder Körperteile betrifft, haben die beiden nicht bekannt gegeben.

Nach den Debatten über 1, 2 oder 3 G ist in Österreich jetzt die Rede von „2,5 G“. Keine Sorge, das betrifft nicht das G von Genesen, es werden also nicht Halbgenesene aus der Quarantäne entlassen. „Zweieinhalb G“ heißt, dass fürs Getestet-G nur noch PCR-Tests zugelassen sein sollen. Doch auch die Quarantäne wird halbiert: Ab morgen, Montag, ist das Freitesten für K1-Personen bereits ab dem fünften, statt, wie bisher, ab dem zehnten Tag möglich.

Der Vorteil von halben Sachen: Man kann sofort weiterstreiten, ob die Lösung halb voll oder halb leer bedeutet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.