© Jeff Mangione

Kolumnen
05/03/2018

Der Duden empfiehlt

"Ohrwaschl": Heute ist Deutsch-Matura. Aus diesem Anlass könnten sich ruhig auch die Nicht-Maturanten zusammenreißen

von Birgit Braunrath

Heute findet in Österreich die Deutsch-Reifeprüfung statt. Aus diesem Anlass könnten sich ruhig auch die Nicht-Maturanten zusammenreißen und ihre Rechtschreib- und Interpunktionsgebarung auf den neuesten Stand bringen: Schon vor einer Woche hat die Duden-Redaktion via Twitter bekannt gegeben, dass Emojis (das sind diese elektronischen Neuzeit-Hieroglyphen) nicht mitten im Satz zu verwenden sind, sondern hinter dem vollständigen Satz – also nach Punkt, Rufzeichen oder Fragezeichen. Dennoch kursieren nach wie vor Tausende Textmeldungen, bei denen Emojis unsachgerecht zum Einsatz kommen.

Dies könnte auch daran liegen, dass die Duden-Redaktion die neue Emoji-Regel in ihrem eben  erschienenen Nachschlagewerk „Komma, Punkt und alle anderen Satzzeichen“ lediglich als Empfehlung tituliert. In diesem Sinne besteht nun die Hoffnung, dass auch alle anderen Rechtschreib- und Interpunktionsregeln neuerdings als freundliche Empfehlung gewertet werden dürfen. Denn dann würden heute viele Matura-Einser geschrieben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.