Kolumnen
05/28/2018

Blackout

"Ohrwaschl": Über die "Ball-kann-soll-aber-nicht-Route’". Manchmal können wir ganz froh sein, nicht im Champions-League-Finale zu stehen.

von Guido Tartarotti

Es gibt berufliche Positionen, die möchte man derzeit nicht innehaben. Tormann beim FC Liverpool zum Beispiel, der die ,Ball-kann-soll-aber-nicht-Route’ neu definierte („ok, Herr Karius, willkommen zu unserer Nachschulung. Regel eins: Den Ball nach dem Fangen nicht zum Gegner schupfen. Den Gegner erkennen wir daran, dass er andere Dressen anhat als wir...“). Oder außenpolitischer Berater von Donald Trump („ok, Mr. President, wollen wir mit Nordkorea heute über Frieden verhandeln – oder doch eher in Form von Atombomben unsere Differenzen diskutieren?“). Oder Mathematiklehrer („und wieso hat ihre halbe Klasse einen Fünfer bei der Matura...?“).

Vielleicht könnte man ja die Positionen tauschen? Donald Trump geht ins Tor von Liverpool, Karius unterrichtet Mathematik, und unsere Mathe-Lehrer beraten Trump?

Was dem Liverpool-Tormann passiert ist, kennen wir alle: ein Blackout. Nur stehen die meisten von uns eher selten in einem Champions-League-Finale. Vielleicht sollten wir dankbar dafür sein.
 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.