Kolumnen
03/14/2021

Alles Gute, Liebste!

Zum 75. Geburtstag: Liebeserklärung an die Vespa.

von Guido Tartarotti

Erinnerungen: Die besten Freunde verbrachten ganze Wochenenden damit, sich von oben bis unten mit Maschinen- und Motoröl einzureiben. Stundenlang schraubten sie an ihren Vespas herum und verwendeten dabei eine merkwürdige Geheimsprache mit mysteriösen Ausdrücken wie „Siebzehnsiebzehner Primär“, „Polini-Schnecke“ oder „Langhub“. Wenn sie  fertig waren, hatte die Vespa einen zusätzlichen Rückspiegel und fuhr um einen halben Kilometer pro Stunde schneller. Das brachte ihnen aber wenig, weil sie aus Angst vor der Polizei weite Umwege durch die Weinberge fuhren und jeden Tag zu spät in die Schule kamen.

Man selber, der einen Schraubenschlüssel nicht von einem Salzstangerl unterscheiden konnte, stand staunend und ein wenig neidig daneben.

Meine erste Vespa kaufte ich mir erst mit 40, aber dann wurde eine innige Liebe daraus. Die Vespa feiert jetzt 75 Geburtstag. Alles Gute, Liebste!

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.