Kolumnen
10/04/2019

;-)

Heute ist Tag des Lächelns. (Auch, wenn es im Morgenverkehr nicht zu glauben ist.)

von Guido Tartarotti

Auch, wenn er an manchen Orten und zu  manchen Zeiten (etwa in den Innenräumen Wiener Verkehrsmittel in der Früh, in vielen Betriebskantinen zu Mittag und bei Parteisitzungen der SPÖ und FPÖ derzeit ganztägig) nicht begangen wird:

Heute ist Tag des Lächelns.

Die Wissenschaft unterscheidet vier Arten des Lächelns: Fröhlich (habe die Wahl gewonnen), höflich (danke allen Wählerinnen und Wählern), geheuchelt (gratuliere den anderen Wahlgewinnern) und dominant (beginne Koalitionsverhandlungen).

Die Natur hat sich das Konzept des Lächelns übrigens deshalb einfallen lassen, weil wir damit einem Fremden signalisieren können, dass wir nicht sein Feind sind. Nebeneffekt: Da wir unbewusst den Gesichtsausdruck anderer nachmachen, wirkt Lächeln ansteckend, sagt die Wissenschaft.

Ob die das auch im Morgenverkehr und in der Politik getestet hat, weiß man nicht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.