Genuss
08.07.2018

Zwei Rezepte für nussige Snacks zur Fußballweltmeisterschaft

Statt fettiger Chips schmecken vorm Fernseher auch selbst gemachte Nuss-Variationen köstlich.

Die Wiener Raw-Food-Expertin Michaela Russmann legt ihren Schwerpunkt als Köchin, Kochbuch-Autorin und Lokalbetreiberin (Mia Via) auf den Bereich Rohkost. Das Rezept der Saatenknöderl eignet sich als g’schmackiger Fernseh-Snack ebenso wie als Hauptspeise mit Salat.

Saatenknöderl

Zutaten: Für acht Powerknödel braucht man 100 Gramm Sonnenblumenkerne, 100 Gramm gemahlene Haselnüsse, 50 Gramm Kürbiskerne,  5 Stück getrocknete Tomaten, 3 Esslöffel Kokosöl (am besten in Bio-Qualität),  100 Milliliter Wasser,  1 Knoblauchzehe, 1 Teelöffel getrockneter Rosmarin, 1 Bund Petersilie Kräutersalz, 3 Esslöffel ungeschälter Sesam.

Zubereitung: Die Kürbiskerne und Sonnenblumenkerne sehr fein hacken. Rosmarin, gepressten Knoblauch, klein gehackte Petersilie, Kräutersalz und sehr fein geschnittene getrocknete Tomaten mit der Sonnenblumen, Kürbiskernmasse, Kokosöl und gemahlenen Haselnüssen vermengen. Dann Wasser dazugießen und die Masse gut verrühren bis ein formbarer Teig entsteht. Aus dem Teig kleine Kugeln formen und in Sesam wälzen.

Die deutsche Buchautorin Tanja Dusy zeigt in ihrem Do-it-yourself-Kochbuch kreative Snack- Ideen.

Scharfe Kräuter-Honig-Nüsse

Zutaten: 2 Esslöffel Olivenöl, 1 geschälte Knoblauchzehe, je 1/4 Teelöffel getrockneter Thymian und Rosmarin, 2 Esslöffel Rohrohrzucker, 1 Teelöffel Honig, 1 Teelöffel Senf, Salz, Pfeffer, 3 Messerspitzen Chiliflocken, 100 g geschälte Mandeln, 50 Gramm Haselnüsse, 50 Gramm Macadamianüsse.

Zubereitung:Backofen auf 160 Grad vorheizen. Öl in einem kleinen Topf erhitzen, Knoblauch dazupressen, Kräuter untermischen und kurz ziehen lassen. Zucker, Honig, 1/2 Teelöffel Salz zugeben und rühren, bis der Zucker geschmolzen ist. Vom Herd nehmen, leicht abkühlen lassen. Senf, Pfeffer, und Chiliflocken unterrühren, bis eine cremige Masse entsteht. Die Nüsse gut mit der Paste vermischen. Auf ein Blech mit Backpapier streuen und ca. 7 Min.  im Backrohr rösten. Mit einem Löffel durchrühren und weitere 6 bis 8 Min. rösten, bis die Nüsse goldbraun sind. Aus dem Rohr nehmen, nochmals durchrühren und abkühlen lassen. In einem verschließbaren Gefäß aufbewahren.

Buchtipp: Tanja Dusy, Snack ist, EMF Verlag, 10,30 €