Genuss
22.05.2018

Süßkartoffel kommt doch nicht aus den USA, sondern aus Asien

US-Botaniker haben 57 Millionen alte Blätter-Fossilien aus der Familie der Prunkwinden im Osten Indiens gefunden.

Süßkartoffeln dürfen bei keinem Thanksgiving-Dinner fehlen – lange diskutierten Wissenschafter darüber, ob die Knolle überhaupt eine echte Amerikanerin sei. Wie Paläo-Botaniker der "Indiana University Bloomington" jetzt herausfanden, kommt die Süßkartoffel ursprünglich aus Asien und ist viel älter als bisher angenommen.

Die Forscher entdeckten im heutigen Indien 57 Millionen alte Blätter-Fossilien aus der Familie der Prunkwinden (rund 1880 Arten), die als botanische Vorfahren der Süßkartoffel gelten. Jüngere Funde hatten die Entstehungsgeschichte in Nordamerika vermutet. David Dilcher: "Wir können nicht sagen, dass es zu dieser Zeit wirklich genießbare Süßkartoffeln gab: Vielleicht, vielleicht aber auch nicht."