Genuss
03.04.2018

Perfekter Espresso: Jetzt gibt es Barista-Kurse für zu Hause

Das Schulungszentrum Vienna Coffee College erklärt den Umgang mit dem Siebträger oder mit der Chemex.

Heiß und schwarz  und doch schmeckt nicht jeder Kaffee gleich. Immer mehr Kaffee-Liebhaber begeistern sich für Cold Brew, French Press oder Filterkaffee und wollen ihren Kaffee zu Hause genauso zubereiten wie ihr Lieblings-Café. Aus diesem Grund bietet das Vienna Coffee College ab sofort ein exklusives Personal-Barista-Training für zu Hause an.

Es geht allerdings keinesfalls um die Bedienung des Kaffeeautomatens: "Natürlich trainieren wir niemanden an einer Nespresso-Maschine oder am Kaffeevollautomaten, wo man ja quasi nur ein Knöpfchen zu drücken braucht“, sagt Helmut Brem. "Wir sprechen hier von einer sehr exklusiven Gruppe an Kaffeekennern. Menschen, die Zuhause ihre Kaffeespezialitäten genauso genießen möchten, wie sie es aus der gehobenen Barista-Café-Kultur oder von der italienischen Theke her kennen."

Für den Hausbesuch kommt ein ausgebildeter Barista-Trainer in die eigenen vier Wände und erklärt den richtigen Umgang mit dem heimischen Equipment: Reinigung und Wartung der Espressomaschine, Wasserdruck oder Einstellen des Mahlgrades.

Jene, die am liebsten mit der Chemex oder dem V60-Filter von Hario aufbrühen, lernen alles über das Handmahlen von Bohnen, Ziehdauer und das richtige Aufgießen.

Mit 340 Euro pro Person ist der Kurspreis für drei Stunden leider etwas happig ausgefallen. Alle Infos finden Sie hier.