© Sacher

Genuss
05/09/2019

Nur 550 Stück: Sacher-Tortenschachtel jetzt mit Biedermeier-Porträt

Jedes Jahr gestaltet ein österreichischer Künstler eine Sonderedition der Sacher-Torte: Heuer ist es ein wenig anders.

von Anita Kattinger

Rosige Wangen, Locken, zufriedenes Lächeln. Der Biedermeier-Maler Friedrich von Amerling schuf mit dem "Porträt der Prinzessin Marie Franziska von Liechtenstein (1834–1909) im Alter von zwei Jahren" aus dem Jahre 1836 ein typisches Kinderporträt dieser Zeit. Zwar schmückt auch heuer ein bekanntes Porträt die 11. Sonderedition der Original Sacher-Torte, allerdings handelt es sich zum ersten Mal um keinen zeitgenössischen Künstler.

Der gesamte Verkaufserlös der auf 555 Stück limitierten Sonderedition kommt dem Verein Herzkinder Österreich zugute. Mit dem Erlös der werden die Gesamtkosten einer Sommerwoche für 19 Familien aus ganz Österreich übernommen.

"Dem Charme des entzückenden, schlummernden Mädchens kann man sich kaum entziehen – es zaubert wohl jedem Betrachter ein Lächeln ins Gesicht. Wir hoffen, dass es gelingt, durch den Verkauf der limitierten Original Sacher-Torten-Edition die Herzkinder Österreich tatkräftig zu unterstützen und dadurch bei den Kindern sowie deren Angehörigen ein freudiges, zufriedenes Lächeln zu erzeugen", so Alexandra Winkler, Miteigentümerin der Sacher Hotels.

Die Sacher Artists' Collection ist um 60 Euro in der Sacher Confiserie in Wien, im Sacher-Online-Shop sowie gegen Vorbestellung in der Sacher Confiserie Salzburg, im Café Sacher Graz und Café Sacher Innsbruck erhältlich.