Genuss
06.06.2018

Das LGV-Gemüsekistl kommt jetzt bis vor die Haustür

Ein Jahr nach Eröffnung des Geschäfts beim Naschmarkt liefern die Wiener Gärtner von LGV nun auch bis vor die Haustür.

Vor genau einem Jahr eröffneten die Wiener Gärtner (LGV) direkt neben dem Naschmarkt ihr "Gärtnergschäftl" mit regionalen Produkten - der Erfolg zeigt, dass die Wiener frisches Gemüse und andere Alltagslebensmittel von Kleinproduzenten ohne lange Transportwege zu schätzen wissen. Ihnen nun auch noch den Weg auf den Markt zu ersparen, ist der nächste Schritt: Ab sofort wird das frische Gemüse & Co. im Kisterl direkt bis zur Haustür geliefert, sogar österreichweit.

Noch ein Schritt näher zum Kunden

"Für uns ist das ein weiterer Schritt, die Innovationskraft unserer Familienbetriebe sichtbar zu machen", erklärt Florian Bell, Vorstand der LGV-Frischgemüse, die Idee dahinter. Für die LGV produzieren immerhin mehr als 100 Gärtnerfamilien im Raum Wien Gemüse - darunter auch immer öfter neue Sorten und wiederentdeckte Raritäten, die man durch den Geschäftsstandort in der Wiener Kettenbrückengasse 20 vorstellen könne und damit direktes Feedback erhalte. Dazu kommen rund 90 Partnerbetriebe, die Molkereiprodukte, Wurstwaren, Getränke bis hin zu Müsli und Pasta anbieten.

Liefer-Zeitfenster ist wählbar

Wer es nicht ins Geschäft schafft, gustiert nun am besten online durch das Angebot. In Wien wird die individuelle Auswahl noch am selben Tag geliefert (Bestellung vor 10 Uhr), im Rest Österreichs erfolgt der Transport mit der Post über Nacht. Statt dem üblichen Gemüsekisterl wird die Bestellung in Mehrweg-Thermoboxen verpackt, die Zustellung erfolgt von Mittwoch bis Freitag in einem selbst wählbaren Zeitfenster. Und wer mal etwas Neues ausprobieren möchte, lässt sich am besten von bereits fix zusammengestellten Themenkistln - etwa "Saisongemüsekistl" oder "Kräuterkistl" - überraschen. Ab einem Bestellwert von 25 Euro ist die Lieferung gratis.