Genuss
19.04.2018

Das Bio-Hendl kommt jetzt vor die Haustür geflattert

Das Bio-Start-up nahgenuss liefert ab sofort Bio-Hühner österreichweit bis zur Haustüre.

Mittlerweile gibt es einige Plattformen, die sich auf das Zustellen von speziellen Fleischstücken spezialisiert haben. Auch der Kontakt zu Landwirten und Informationen über die Aufzucht des Tieres sind nicht neu. Was aber die meisten Anbieter gemeinsam haben: Der Kunde beteiligt sich an ganzen Schweinen und bestellt Edel-Rinderteile – Bio-Hühner finden sich selten im Sortiment. Das wollen jetzt Micha und Lukas Beiglböck von der Online-Plattform nahgenuss ändern.

Auf ihrer Plattform teilen sich Konsumenten Schweine, Rinder und Lämmer: Die Tiere leben in artgerechter Tierhaltung und werden mit biologischem, heimischem Futter aufgezogen. Ab jetzt liefern die Brüder auch Bio-Hühner : "Die artgerechte Tierhaltung und die biologische Haltungsweise kommt Tieren und Umwelt gleichermaßen zugute. Die Konsumenten und Konsumentinnen können mit gutem Gewissen genießen und bekommen höhere Qualität, die man auch schmeckt, auf den Teller", erklärt Beiglböck. Übrigens sucht die Plattform noch weitere interessierte Bauern.

Die Hühner kommen vom Biohof Pichler aus Judenburg in der Steiermark. Im Murtal stellt PichlerLandwirtin Karin Forcher persönlich zu, österreichweit bringt die Post per Kühlversand die vakuumverpackten Hühner innerhalb eines Tages bis zur Haustüre. Kosten: 52,80 Euro für drei Hühner plus zehn Euro Versand.