© Getty Images/iStockphoto/I_rinka/iStockphoto

Genuss
05/05/2019

Angeben beim Brunch: So gelingen pochierte Eier im Backrohr

Mit diesem Lifehack überraschen Sie Ihre Gäste beim Sonntagsfrühstück.

von Anita Kattinger

Zu einem ausgiebigen Brunch gehören pochierte Eier am Sonntag: Viele Hobbyköche schrecken vor dem Aufwand allerdings zurück, wenn sich eine große Tischgesellschaft angekündigt hat. Mit diesem kleinen Trick gelingen mehrere pochierte Eier zur gleichen Zeit und sogar ohne Kochtopf.

Wer eine Muffinform zu Hause hat, füllt in jede Mulde einen Suppenlöffel Wasser und schlägt ein Ei hinein. Anschließend kommt die Backform für rund 15 Minuten bei 180 Grad ins Backrohr. Je nach Eigelb-Vorliebe eine Minute mehr oder weniger einberechnen. Anschließend müssen die einzelnen Eier nur vorsichtig mit einem Esslöffel herausgehoben werden.

Das Ei auf dem Toast

Wer das Gericht aufpimpen möchte, setzt gleich auf ein fixfertiges Frühstücks-Sandwich aus dem Ofen.

Dafür müssen Sie eine Toastscheibe in der Größe des Bodens der Muffinform zurechtschneiden.

Jetzt eine Scheibe Speck um das Stück Toast wickeln.

Nach dem Umwickeln werden die Speck-Brötchen in die Muffinform gesetzt und eine Paradeiserscheibe oder anderes Gemüse darauf platziert. Besonders gut eignet sich Blattspinat. Wer möchte, kann das Gemüse mit einem Klacks Pesto oder fein gehackten Kräutern verfeinern.

Zum Schluss vorsichtig das Ei hineingleiten lassen. Optional: Mit Parmesan bestreuen.